Die Betreuungs-
verfügung
Alle Informationen rund um die
Betreuungsverfügung und
alle Formulare finden Sie hier:
Erstellen Sie eine Patientenverfügung, zeigen Sie damit die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Eine Situation, in der man nicht mehr selbst Herr der Dinge und vor allem nicht mehr Herr über den eigenen Körper ist, gestaltet sich stets schwierig. Diese Situation ist meist die Folge eines Komas oder einer schweren Verletzung mit bleibenden Hirnschäden, die eine geistige Behinderung nach sich ziehen. Auch Demenz oder Alzheimer kann dazu führen, dass ein Betreuer durch das Gericht bestellt wird. Um vorher sicherzustellen, dass keine Ihnen unbekannte Person diese Rolle übernimmt, ist es notwendig eine Betreuungsverfügung zu erstellen.
In einer Betreuungsverfügung kann der Betreuer festgelegt werden, sowie die Personen, die nicht dafür eingesetzt werden sollen. Der Person kann zum Beispiel aufgetragen werden, ein Pflegeheim zu wählen, eine Patientenverfügung geltend zu machen, das Vermögen zu verwalten etc.

Eine Betreuungsverfügung kann je nach Verfassung und Situation ein wichtiger Vorsorgefaktor sein. Besonders wichtig ist eine solche, wenn keine Vorsorgevollmacht existiert. Ist eine Vorsorgevollmacht vorhanden, kann simultan aber auch die Betreuungsverfügung sinnvoll sein. So sind im Extremfall zwei Personen da, die sich kümmern können und es ist weniger schlimm wenn eine bevollmächtigte Person nicht verfügbar ist.

Egal für welche Situation Sie eine solche Verfügung erstellen, wir hoffen es bleibt stets bei einer theoretischen Absicherung.
Eine Betreuungsverfügung ist unabhängig von Alter der Person. Sie kann immer wichtig werden, selbst bei jungen Leuten. Im Familienumfeld wird meist eine Vorsorgevollmacht anstelle einer Betreuungsverfügung ausgestellt. Diese umfasst die Befugnisse einer Betreuungsverfügung, ist aber darüber hinaus aber noch weitreichender. Die Betreuungsverfügung wird somit meist an Leute ausgestellt, die eine nicht ganz so enge Bindung zur ausstellenden Person haben.
Im Internet gibt es mittlerweile eine erdrückende Anzahl an Vordrucken für Betreuungsvollmachten. Die richtige Auswahl kann da schon mal Kopfzerbrechen bereiten. Wir haben diesbezüglich einige Hinweise für Sie:

Eine freie Formulierung ohne Formular sollten Sie unbedingt vermeiden. Ist es dennoch Ihr Wunsch, lassen Sie sich kompetent und intensiv dabei beraten!

Am besten ist, Sie greifen auf unser Formular mit vorgegebenen Formulierungen zurück.

Das Formular finden Sie hier auf dieser Seite bereit zum download!
Momentan ist eine spezielle Form für die Betreuungsverfügung noch nicht vorgeschrieben. Es empfiehlt sich aber die immer, die Schriftform zu wählen. Die Verfügung sollte mit Ort und Datum versehen und vom Aussteller selbst unterschrieben sein.
Eine ausgestellte Betreuungsverfügung kann jederzeit widerrufen werden. Praktisch ist es aber schwer festzustellen und zu beweisen, ob eine Betreuungsverfügung widerrufen worden ist. Daher empfehlen wir, Ihre Betreuungsverfügung im zentralen Vorsorgeregister zu melden. Bei Bedarf können Sie dann zu einem späteren Zeitpunkt auch Ihren Widerruf der Betreuungsverfügung dort registrieren lassen.
Nachdem Sie die Betreuungsverfügung ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben haben, können Sie diese auch beim zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registrieren. In einigen Bundesländern wie zum Beispiel Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Saarland, Sachsen, Sachen-Anhalt, Thüringen besteht auch die Möglichkeit die Betreuungsverfügung bei dem für den jeweiligen Wohnsitz zuständigen Amtsgericht zu hinterlegen.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen unseren Notfallordner:

Unser Notfallordner stellt einen Wegweiser für all Ihre Verträge, Versicherungen, Vollmachten, Online-Accounts, Abonnements usw. dar. Es wird aufgeführt, was alles vorhanden ist und wo die Unterlagen zu finden sind. Komplettiert wird der physische Notfallordner durch den elektronischen Notfallordner mit Datenvererbungsfunktion.
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Formulare, Alter, Krankheit, Demenz, Siechtum, Leben, Vollmacht, Vollmachtgeber, Notar, Rechtsanwalt, Bevollmächtigter, Vertretung, Vertrauen, Betreuung, Betreuer, Geschäftsunfähigkeit, Geschäftsfähigkeit, Patientenverfügung, Verfügung, Unterschrift, unterschreiben, Testament, Erbvertrag, Betreuungsgericht, Willenserklärung, Stellvertretung, Stellvertreter, Kontovollmacht, Vermögensverwaltung, Notariat, Medizinrecht, November 2014, Bild Nr.: N48919
| Patientenverfügung-Formulare.eu | 2015 | Alle Rechte vorbehalten |